Rehazentrum Valznerweiher wird zum Mekka der Golfer

2006 Zertifizierung als „Golf-Clinic – Offizielles Therapiezentrum“
seit 2013 Eigenständiges REHAPE– Medical Golf Institute

Mit Zuwachsraten von rund 10 Prozent pro Jahr hat sich die Zahl der Golfspieler in den letzten Jahren rasant nach oben entwickelt. Dem Trend entsprechend steigt das Bedürfnis der Golf-Spieler nach einer sportartgerechten Betreuung auf höchstem Niveau in angemessenem Ambiente.

Dies garantieren die sukzessive in Deutschland entstehenden Golf-Clinic-Therapiezentren. Auch Nürnberg hat eines: das „Rehazentrum Valznerweiher“.

In der bei Spitzen-, Leistungs-, und Breitensportlern bestens bekannten und anerkannten Einrichtung, unter der Leitung von Hannspeter „Hape“ Meier, steht den Golfsportlern ein Team von Spezialisten bei der Behandlung golftypischer Sport-Verletzungen zur Verfügung. Zum kooperativ eng zusammen arbeitenden Team gehört auch der Dr. Udo Linde, der neben den langjährigen Erfahrungen als Orthopäde und Sportmediziner auch selbst passionierter Golfer ist und die Physiotherapeuten Axel Fischlein und Marc Fuhrmann, die die Ausbildung abgeschlossen haben und dabei in Bad Griesbach und im Jura Golf Park alle Facetten des Golfsportes in Theorie und Praxis kennen lernen konnte.

Mit der ständig wachsenden Zahl an Golfspielern wuchs der Bedarf, spezielle Golf-Therapiezentren, wie das Rehazentrum Valznerweiher zu qualifizieren. „In den speziellen Zentren können sich die Spieler vom Anfänger bis zum Golf-Pro auf ihre Leistungsfähigkeit hin checken lassen. Individuell erstellte Trainingsprogramme helfen Kondition, Kraft, Koordination und Technik zu optimieren und somit das entscheidende Unterstützung bieten, das eigene Spiel durch Verbesserung der Grundfähigkeiten zu verbessern. Auch typische Verletzungen, die beim Golfen vorkommen können, werden hier von Spezialisten behandelt“, so Artur Frank , Ausbildungskoordinator und Golfphysiotherpeut der PGA Europe.

Sowohl bei der Feststellung des Leistungs-Status wie auch bei der Optimierung des Leistungs-Niveaus eines Spielers bedient sich das „Rehazentrum Valznerweiher“ hochmoderner Geräte und Methoden: Laufbanduntersuchungen, golfspezifische Tests von Koordination und Gleichgewicht und computergestützte Analysen. Die Ergebnisse der Tests dienen dann als Basis für ein optimales Training. Durch die permanente Weiterbildung der Therapeuten stehen dem Golfsportler im „Rehazentrum Valznerweiher“ immer die neusten Erkenntnisse aus Sporttherapie und Trainingslehre zur Verfügung. Durch die Installierung des REHAPE Medical Golf Institutes wurden Bekanntes und Innovatives weiterentwickelt und in Zusammenarbeit mit dem Jura Golf Park Habsberg und diversen Golf Teaching Pros vervollständigt.

Durchschnittlich 1,4 mal pro Jahr verletzt sich ein Golfspieler bei der Ausübung seines Sports so, dass eine ärztliche Behandlung notwendig wird. Wie wichtig eine schnelle, sportartspezifische Diagnostik und Therapie ist, unterstrich anlässlich der Pressekonferenz der Bundes-Torwarttrainer Andreas Köpke, denn schließlich will der Sportler schnellstmöglich wieder seinen Sport ausüben können und im „Rehazentrum Valznerweiher“ ist er in besten Händen, was er aus eigenen Erfahrungen sagen kann.

Auf dem Bild von links nach rechts:

Andreas Köpke
Bundestorwarttrainer und aktiver Golfer
Lutz Gerhards
Geschäftsfüher des Golf Clinic Verbundes
“ Hape“ Meier
Chef des Rehazentrums Valznerweiher
Artur Frank
Ausbilder und Mitglied im PGA- und DGV Lehrteam
Axel Fischlein
Leitender Therapeut im Rehazentrum Valznerweiher
Udo Linde
Orthopäde, Sportmediziner und leidenschaftlicher Golfer
Stand 2014

Wir bilden uns nicht nur weiter, sondern geben sogar Fortbildungen in diese Richtung.

Als REHAPE– Medical Golf Institute arbeiten wir intensiv mit Prof. Dr. Christian Haid aus Innsbruck zusammen, der unter dem Begriff „Healthy Swing“ unser Motto verfolgt:

Gesund erfolgreich Golfen

Logo-Rehape-Medical-Golf-Institut-100x57.jpg